Nach 30 Jahren als Oberleutnant übergab Otto Eickeler 2005 den Säbel des Oberleutnant an Axel Petermann, der sich nach vielen Jahren als Feldwebel für die Position an der Spitze des Zuges auszeichnete. 2007 feierte der Zug ein weiteres Großereignis. Otto Eickler und Friedhelm Sonnenberg feierte ihr Goldjubiläum und konnten noch einmal in Orginalbesetzung des ersten Fahnenzuges "Jung-KKV Novesia" zusammen mit Friedhelm Amelung nach 50 Jahren die Corpsfahne der Neusser Schützenlust über den Markt tragen. Bisher einmalig im Corps der "Neusser Schützenlust".

 

Die Kinder und Enkelkinder treten inzwischen in die Fußstapfen der "Gründungsväter". Es war mit Jannis I. ein Enkelsohn bereits Zugkönig. Als Generationenzug gehört "Bloß eemol 1975" mittlerweile mit zu den Ältesten im Corps. Von 2009 - 2017 mit Ingo Sonnenberg, als erst drittem Oberleutnant an der Spitze, marschierte der Zug 2014 zum 40. Mal über den Markt. Ihm zur Seite steht seit vielen Jahren (Ober-) Feldwebel Armin Ronstadt. Vervollständigt wird die Zugführung durch Sascha Krüger als Leutnant.

2018 wählte der Zug Axel Petermann erneut zum Oberleutnant, diese Wahl wurde notwendig der bisherige Oberleutnant Ingo Sonnenberg zum Major der "Neusser Schützenlust" gewählt wurde.

 

Ein besonderes Element in diesem Zug sind unsere Zugfrauen. Neben den eigenen Zugfrauen-Treffen nehmen sie über die Schützenfesttage an vielen Veranstaltungen teil und sind ein elementarer Bestandteil unserer Zuggemeinschaft. Immer wieder überraschen uns die Frauen mit eigenen Aktivitäten bei den Krönungsfeiern oder Geburtstagen. Im Jubiläumsjahr 2015 bauten sie uns Männern sogar eine Großfackel, die sehr viel Anerkennung nicht nur innerhalb des Corps bekam.

 

Über das Jahr hinweg finden zahlreiche Aktivitäten statt. Neben den monatlichen Treffen, den offiziellen Zugversammlungen, Löhnungsappell und Mittwochsausklang gehört u.a. die Familien-Fahrradtour nach dem Corps-Schießen der Neusser Schützenlust am 01. Mai zu den traditionellen Veranstaltungen.